7. September 2012

SEITE 3

3



Foto: Die Seite. Filzstift und Papier 2012,© Sabrina Schieke





































Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Sabrina Schieke,

es ist schön das sich ein Künstler mit dem Werk Georges Perec beschäftigt. Vorallem wenn sein Labyrinth der Wörter dadurch nicht illustriert, sondern übertragen wird.

Danke

Sabrina Schieke hat gesagt…

Tatsächlich sehe ich genau dort auch die Gefahr, wenn man sich entscheidet, mit einem Text zu arbeiten. Besonders wenn es nicht der Eigene ist. Es freut mich sehr das Sie es nicht als Illustration empfinden.

Vielen Dank für diese Rückmeldung